Achtsamkeit

Was ist Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist eine Form von Meditation und bedeutet nichts anderes als wertfreies Wahrnehmen des gegenwärtigen Augenblicks. Achtsamkeit ist also Aufmerksamkeit – für alles, was in diesem Augenblick gerade da ist, was um einen herum passiert, was man tut, wahrnimmt, fühlt.

Verschiedene einfache Übungen – wie z.B. Atemübungen, bewusstes Gehen oder Essen oder ein Körperscan – helfen dabei, eine achtsame Wahrnehmung zu trainieren. So wird der innere Beobachter aktiviert und man übt in jedem Augenblick präsent zu sein, was den Geist fokussiert und die Gedanken zur Ruhe bringt.

Achtsamkeit MeditationNach und nach lässt sich eine achtsame Haltung in alle Lebensbereiche integrieren. Im Alltag angewandte Achtsamkeit bedeutet, man ist in jedem Moment mit der Aufmerksamkeit ganz bei der Sache, nimmt Reaktionen und Empfindungen, die eigenen Gedanken und Gefühle bewusst wahr und liebevoll an.

So kann jede Tätigkeit – selbst Unliebsames, wie Staubsaugen oder die Fahrt zur Arbeit – zur Meditation werden. In der Folge wird man entspannter, gelassener und zufriedener, ist weniger abgelenkt und kann seine Aufgaben klar und fokussiert erledigen. Man lernt Wichtiges von Unwichtigem oder Unnötigem zu unterscheiden, ist freundlicher zu sich selbst und anderen und wird zum aktiven und bewussten Gestalter des eigenen Lebens.

Achtsamkeit und Meditation

Meditation wird seit Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Kulturen und Traditionen gelehrt und es gibt unzählige verschiedene Formen, Arten, Methoden und Anwendungsbereiche. Meditation hilft dabei, Körper und Geist zur Ruhe zu bringen, sich nach innen zu wenden und Bewusstheit bezüglich seines Körpers, seiner Reaktionen, Gedanken und Gefühle zu erlangen. Mit Meditation lernt man, einen Raum in sich zu finden, in dem man stets Ruhe, Freude und tiefe Entspannung erfahren kann. Man nimmt eine Beobachterrolle ein, bekommt eine klare Sicht und kann Situationen mit einer gesunden Distanz neu betrachten, was dabei hilft, mit Herausforderungen im Alltag anders umzugehen.

Eine der einfachsten Methoden, die immer und wirklich überall angewendet werden kann und bei Anspannung oder in schwierigen Situationen meist sofortige Erleichterung verschafft, ist tiefes bewusstes Atmen. Der Atem hilft dabei, sich trotz aller Hektik und turbulenten äußeren Umstände in den Augenblick zurückzuholen. Durch das Fokussieren der Aufmerksamkeit auf den eigenen Atem werden Gedanken, Sorgen und Stress für einen Moment unterbrochen.

Die Wirkungen einer regelmäßigen Meditationspraxis gehen jedoch weit über die subjektiv wahrnehmbare Zunahme von innerer Ruhe, Entspannung, Wohlbefinden und Zufriedenheit hinaus. Unzählige wissenschaftliche Studien belegen heute die Wirksamkeit und die überwältigend positiven Auswirkungen von Meditation auf unseren ganzen Organismus:

  • Zunahme von Konzentration und Leistungsfähigkeit
  • Verminderung von Stresssymptomen
  • Verbesserung bei Schlafstörungen
  • Hilfe bei Depression und Angstzuständen
  • Verminderung von Suchtverhalten
  • Messbare Auswirkungen auf die Gehirnaktivität
  • Veränderung der Struktur und Beschaffenheit des Gehirns (Neuroplastizität), z.B. Verkleinerung von Gehirnregionen, die für Angst und Stressempfinden zuständig sind, und Zunahme der Regionen für Kreativität, Emotionen, Mitgefühl oder Selbstwahrnehmung
  • Umfassende positive, ausgleichende und gesundheitsfördernde Auswirkungen auf diverse Organe und Organsysteme (z.B. Nervensystem, Muskeln, Herz-/Kreislaufsystem, Immunsystem, Verdauungssystem)
  • Veränderung von Schmerzempfinden und Schmerzwahrnehmung, dadurch bedingt z.B. bei chronischen Schmerzpatienten eine mögliche Reduktion der Schmerzmitteldosis
  • Veränderung der Genexpression, z.B. Herunterregulation bestimmter Entzündungsmediatoren
  • Verlangsamung, Anhalten und sogar Umkehren von Zellalterung und Alterungsprozessen im Körper!

Veränderungen können dabei in jedem Lebensalter und bereits nach relativ kurzer Übungspraxis eintreten. Je länger eine regelmäßige Meditationspraxis besteht, umso deutlichere Effekte sind möglich.