Gerösteter Blumenkohl und Kichererbsen mit Quinoa

Ich muss gestehen, erst vor kurzem habe ich diese Zubereitungsart für Blumenkohl entdeckt und bin total begeistert! Im Ofen mit etwas Öl gerösteter Blumenkohl schmeckt richtig lecker und weit weniger „kohlig“ als man es vom Dünsten oder Kochen kennt. Die Kichererbsen bekommen durch das Rösten etwas mehr Biss und Würze, was super zum leicht nussigen Geschmack des Quinoa passt. Eine runde, sättigende und nahrhafte Kombi für kühlere Tage.

Für 2 Portionen:
150 g Quinoa (ich verwende weißen)
1 mittelgroßer Blumenkohlkopf
1 Glas Kichererbsen
2 Karotten
ausreichend Bratöl (ich verwende hoch erhitzbares Bio-Sonnenblumenöl)
Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)
Muskatnuss (frisch gerieben)

Den Blumenkohl waschen und in kleine Röschen zerteilen. Auf die eine Hälfte eines Backblechs geben, mit dem Bratöl reichlich beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mischen. Im Ofen bei 170° C für ca. 10 Min rösten.

Derweil die Kichererbsen abgießen und mit kaltem Wasser gut spülen. Karotten waschen, schälen und kleinschneiden. Das Backblech aus dem Ofen nehmen, Kichererbsen und Karotten auf die zweite Hälfte geben, mit Öl beträufeln, salzen, pfeffern und mischen. Backblech für weitere 20-25 Min in den Ofen schieben, bis der Blumenkohl weich ist.

In der Zwischenzeit den Quinoa in der doppelten Menge Wasser oder Gemüsebrühe nach Packungsanleitung kochen.

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Hummus und/oder Avocado servieren.